Zwischenzeitlich wissen wir, dass uns die Politik an der Nase rumführt. Doch handelt es sich um eine Lüge oder um Manipulation?

Was ist eine Lüge?

Der Duden ist das bekannteste Buch, in dem wir die korrekte Rechtschreibung von Wörtern und deren Bedeutung nachlesen können. Zwischenzeitlich ist aus dem Buch ein sehr informatives Webportal geworden.  Die Lüge definiert der Duden wie folgt:

Bewusst falsche, auf Täuschung angelegter Aussage; absichtlich, wissentlich geäußerte Unwahrheit

Übrigens gehört das Wort Lüge zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Allerdings zeigt gerade die Bundespressekonferenz, dass die Bundesregierung nur selten lügt. Das wäre auch eine Straftat und könnte zur Anzeige gebracht werden. Vielmehr sind sie, zusammen mit den Mainstream-Medien besonders gut geschult, die Menschen zu beeinflussen und zu manipulieren.

Was ist Manipulation?

Wir befragen auch hier wieder unseren Duden. Dieser beschreibt das Manipulieren so:

undurchschaubares, geschicktes Vorgehen, mit dem sich jemand einen Vorteil verschafft, etwas Begehrtes gewinnt

Auf dem Infoportal spektrum.de gibt es ein Lexikon der Psychologie. Hier wird Manipulation wie folgt beschrieben:

gezielter Einflussnahme (Beeinflussung) auf Menschen, ohne deren Wissen und häufig gegen deren Willen, z.b. durch Werbung oder durch politische Beeinflussung (Camelot-Projekt) mit dem Ziel, ihn kontrolliert für eigene Zwecke zu benutzen. Dabei bleibt der Anschein von Entscheidungsfreiheit erhalten. Techniken der Manipulation sind z.B. Verfälschen von Information, unterlassen von Informationen…“

Jetzt bestellen

Nehmen wir zwei aktuelle Beispiele wie wir durch die Medien manipuliert werden.

Manipulation – Beispiel 1

Der Journalist Boris Reitschuster hatte auf der Bundespressekonferenz, vom 12. April 2021, wieder einmal durch hartnäckiges Nachfragen die Wahrheit entlockt. Die Bundesregierung hat eine Impfkampagne „Ärmel hoch“ gestartet, bei der drei Prominente auf Fotos zu sehen sind. Die drei Promis sind Uschi Glas, Günther Jauch und Sepp Maier. Alle drei Personen sind jeweils mit einem freien Oberarm und einem Pflaster drauf zu sehen und sollen den Zuschauern vermitteln, dass sie bereits geimpft wurden. Auf wiederholte und hartnäckige Nachfrage von Boris Reitschuster hatte Oliver Ewald, der Sprecher von Jens Spahn, zugegeben, dass lediglich einer von drei Personen der Impfkampagne geimpft seien. Uschi Glas ist die Schauspielerin, die sich bereits gegen Corona impfen ließ. Günther Jauch nicht! Besonders blöd ist, dass er nun seit einer Weile zu Hause in Quarantäne eingesperrt ist. Jauch hat sich mit dem Coronavirus infiziert.

Es ist beachtlich, dass die ehrliche Antwort erst auf wiederholtes Nachfragen erteilt wurde. Oliver Ewald erklärte:

Das Pflaster steht nicht für eine erfolgte Impfung.

Demnach symbolisiere das Pflaster auf dem Arm lediglich die Impfbereitschaft. Dies ist eine klassische Manipulation, da die Wahrheit einfach in der Werbekampagne verschwiegen wird. Den Menschen wird suggeriert, dass Günther Jauch bereits die Nadel hinter sich hat. Es ist ja auch keine Lüge, aber eben Manipulation!

Falsche Sicherheit durch Manipulation der Regierung

Durch die manipulierende Impfkampagne, sollen die Menschen dazu bewegt werden sich impfen zu lassen. Wenn man nach der Bundesregierung geht, soll sich jeder impfen lassen. Dabei spielt es keine Rolle ob wir schon Antikörper haben. Hauptsache Nadel rein! Die Impfpropaganda der Bundesregierung geht weiter ihren Weg!

Die Geimpften, insbesondere die mit einer erfolgreichen 2. Impfung, sollen gleichzustellen sein, wie negativ getestete. Dies verkündete der Gesundheitsminister Jens Spahn und bezog sich dabei auf die Quarantäne. Wer zwei Impfungen hinter sich hat, soll nach einer Reise aus dem Ausland nicht mehr in Quarantäne müssen. Man gehe wohl davon aus, dass diese Menschen kein Corona mehr kriegen können und auch nicht schwer erkranken. Selbstverständlich kann ein geimpfter keine Mitmenschen mehr infizieren. Oder doch? Nein, denn dann wäre die Idee unseres Bankkaufmanns ja Unsinn. Wobei…

Blöd ist, dass 17 Bewohner eines Pflegeheimes in Nordrhein-Westfalen (Leichlingen) nach der erfolgreichen zweiten Impfung mit dem Impfstoff von BioNTech, positiv auf Corona getestet sind. Erst schlugen die Schnelltests an, danach bestätigten die PCR-Test das Ergebnis.

Boris Reitschuster, der Schrecken der Bundessprecher, beschreibt auf seiner Seite „reitschuster.de“ ebenfalls, dass Leichlingen kein Einzelfall ist. Auch in Remscheid und Bochum sind ähnliche Ausbrüche unter Geimpften zu erkennen. In der Stadt Remscheid waren ganze 12 von 60 Bewohnern positiv getestet, ebenfalls traf das zwei Mitarbeiter.

Auch Nordbayern ist nicht ohne so einen Ausbruch. Im Landkreis Fürth haben sich 24 Bewohner mit der britischen Variante des Coronavirus infiziert, 17 davon waren allerdings komplett geimpft. Nun muss natürlich die Frage gestellt werden, wieso Geimpfte mit Privilegien versehen und behandelt werden sollen und wie negativ Getestete behandelt werden. Schließlich sind die Geimpften ja positiv getestet.

Wiegt man die Geimpften in einer gefährlichen und falschen Sicherheit? Was ist hier los bei uns in Deutschland? Es ist nicht nachvollziehbar was man noch glauben kann. Es wird Zeit für die nächste Bundespressekonferenz. Hier muss es zwangsweise heißen:

Die nächste Frage hat Herr Reitschuster!

Manipulation oder Lüge? Die bunte Welt der Farben

Die ARD versorgt uns regelmäßig mit der Tagesschau. Der Sender, für den wir unter anderem gezwungen sind den Rundfunkbeitrag zu bezahlen, präsentiert uns tagtäglich die Deutschlandkarte mit den aktuellen Corona-Zahlen. Diese heiß umstrittenen 7-Tage-Inzidenzen werden uns jeden Tag eingehämmert.

Lüge oder Manipulation
Lüge oder Manipulation

Dabei wird uns visuell eine Farbkarte Deutschlands präsentiert, die anfänglich gelbe Kleckse hatte, ein wenig orange oder hellrot und gerade einmal vier dunkelrote Kleckse. Unten links sehen wir eine Farbskala auf der wir nachschauen können, für welchen Inzidenzbereich, welcher Farbton steht.

Etwas später, nachdem unsere Bundeskanzlerin Frau Merkel den ganz großen Mega-Lockdown ankündigte, führt die Tagesschau ihre Anweisungen durch und zeigt eine Farbkarte von Deutschland.

Diesmal ist fast alles tief dunkelrot bis schwarz. Es gibt vereinzelt mal einen etwas helleren Fleck, aber wir sollen daraus schließen, dass die Corona-Lage sehr ernst ist. Wer regelmäßig diese Veranstaltung in der ARD anschaut, wird sicher den Vergleich beider Farbverläufe im Kopf haben.

Allerdings, wer genauer hinschaut, sieht auch, dass sich unten die Farblegende etwas verändert hat. Es wird suggeriert, dass sich die Situation derart verschlimmert hat, dass es gar keinen anderen Ausweg gibt, als alle Bürger wegzusperren.

Keine Lüge aber Manipulation – wozu?

Was ist das Ziel dieser Manipulation? Etwa uns die totalitären Vorgaben des neugefassten Infektionsschutzgesetzes schmackhaft machen?

Möchte man mit der Farbänderung das Pflaster von Günther Jauch bestätigen und die Impfbereitschaft steigern? Sollen wir uns tatsächlich in trügerischer Sicherheit wiegen und impfen lassen? Auch hier gilt:

Die nächste Frage hat Herr Reitschuster!

Lieber Herr Reitschuster,

In diesem Sinne danken wir Ihnen für Ihren unermüdlichen Einsatz und wünschen weiterhin viel Spaß beim Grillen. Vergessen Sie aber nicht, die Bundespressesprecher regelmäßig zu wenden.

Hier geht’s zu reitschuster.de